Ilja geht live

Kommentar schreiben

Wer schon einmal auf chess24 war (oder frühere Artikel hier gelesen hat), der kennt sicherlich auch das Konzept des Geschwätzblitzes. Ein Schachspieler - üblicherweise ein Titelträger - setzt sich vor einen Rechner, schaltet die Kamera ein und spielt Schach. Man kann ihn sehen und hören, wie er seine Partien kommentiert.
Jetzt haben wir auch einen Geschwätzblitzer! Ilja, als frischgebackener Sieger der Zwischenrunde der Deutschen Internet-Blitzmeisterschaft, wird heute um 13:15 Uhr die Herausforderungen von Niedersachsen annehmen. Da es von der niedersächsischen Schachjugend in die Wege geleitet wurde, richtet sich das Event auch vornehmlich an diese Zielgruppe, Pflicht ist es aber nicht, Jugendlicher zu sein.

Wie geht es? Gespielt wird in folgendem Turnierraum: https://play.chessbase.com/de/Play?room=nsj-turniersaal1. Ilja (unter dem Pseudonym Psammenitos.) kann man mit der Bedenkzeit von 3 Minuten ohne Inkrement herausfordern, dann muss man hoffen. Es gilt aber wieder: der frühe Vogel fängt den Wurm, jedenfalls sollte die Chance durch ein früheres Angebot steigen. Die Ankündigung der Schachjugend findet sich hier: https://www.nsj-online.de/wordpress/link-fuer-geschwaetzblitz-mit-ilja-schneider-geklaert/.
Der Rahmen ist hierbei das Veranstaltungsprogramm zur Niedersächsischen Schachjugend Onlinemeisterschaft 2020.

Der Link zum Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=QFOOtpr9uSE.

Neuen Kommentar hinzufügen