Onehundred&80 vom Grinch – Schach und Darts

Kommentar schreiben
Eine Dartscheibe

Dass Schach und Fußball als (teilweise) würfelfreie Sportarten gewisse Parallelitäten haben, wissen wir seit Lukas Podolski bzw. Jan Böhmermann. Dabei fielen mir die Tage einige Parallelen zwischen Schach und Darts auf…

Aktuell findet in London die Darts WM des Verbandes PDC statt, heuer mit 3 deutschen Spielern. Corona-bedingt wird ohne Zuschauer gespielt, keine Verkleidungen der Zuschauer, keine Pitcher, keine Schlachtgesänge. Ach doch, die werden uns Fernsehzuschauern wie auch den Spielern in der Halle vom Band eingespielt…naja! Ich bin ein lausiger Darter (fragt mal beim Hildesheimer SV nach), aber das hält mich nicht vom gefesselten Zugucken ab.
 

Die Partie aus einem Guss

In den ersten Runden (3 Gewinnsätze) ist das noch drin – später schwächelt JEDER, auch der Weltmeister.

Beim Schach weisen uns spätestens die Taschencomputer mehrere wirklich schlechte Züge in tollen Glanzpartien nach.
 

Comeback-Qualitäten / Konter-Darts

Es bis dato schon viele WM-Matches gegeben, die nicht den zunächst aus der Eröffnung überlegen ins Mittelspiel gehenden Spieler als Sieger gesehen haben. Der rote Faden ging verloren – und der letzte (Endspiel-)Fehler entschied die Partie – bei Schach und Darts!
 

Ups and downs

Gute und schlechte Züge liegen im Schach eng beieinander. Bei der Dartscheibe reicht ein einfacher Blick…

 Eine Dartscheibe

 

SPANNUNG pur

Enge Matches begeistern die Kiebitze. Auch ohne Promille ist das Mitfiebern bei den finalen Pfeilen genauso spannend wie die Zeitnotschlacht meiner Teamkameraden oder eine Carlsen-Partie.
 

Rechnen

Eine Kombination im Schach möchte genauestens auf Schlupflöcher geprüft werden – Züge rechnen ist angesagt. Ein guter Darts-Spieler kennt nicht nur alle Wege, mit 170 abwärts direkt das Spiel zu beenden. Er leitet dies auch mit dem Wurf davor (meist 200+x) schon gezielt ein, kalkuliert dann den Faktor Gegner hinzu (es gibt oft auch sichere Varianten, die 1 Dart mehr erfordern) und die Tagesform, bestimmte Zahlen zu treffen.
 

Ein-Arm-Sport

Dazu braucht man nicht viel zu sagen 😉
 

Mentale Stärke!

Eben noch mit viel Kraftverschleiß auf Sieg gestanden (und den letzten Dart nicht getroffen oder auf Zeit verloren) gehst Du gleich in die nächste Partie (bzw. das Leg) rein und musst unmittelbar auf Deinem Top-Niveau weiterspielen. Der Lichess-Arena-Modus ist das prägnante aktuelle Beispiel dafür – unser FNBC stand dem in Nichts nach!
 

Ich freue mich, wenn es am 27.  Dezember und noch bis 03. Januar wieder „game on!“ und „onehundredandäiiiiiiiiiiiitiieeeee“ heißt. Der kürzlich als Grinch verkleidete Weltmeister Peter Wright trifft dann auf Gabriel Clemens (schöner Name übrigens, fragt meinen Sohn), live auf sport1.
 

Dartspieler Peter Wright als Grinch verkleidet
Bildquelle: https://ugolini.co.th/peter-wright-dyes-beard-and-eyebrows-as-the-grinch-at-world-darts-championship/

 

Frohe Weihnachten Euch allen!

Wir sehen uns in 2021 – am SCHACH-Brett natürlich.

Neuen Kommentar hinzufügen