Pinnel-Willeke-Pokal

Vielen Dank an Andreas Szymanski, der unsere Teilnahme am diesjährigen Pinnel-Willeke-Pokal organisiert hat. Leider war unser Gegner Lehrte 5 nicht größer, aber doch stärker. Hier Andreas` Bericht:

Liebe Schachfreunde,

vielen Dank für euren gestrigen Einsatz. Insbesondere an Reinhard, der direkt von der Arbeit in den Lister Turm kam. Mit Sicherheit nicht einfach sich dann sofort auf Schach zu konzentrieren. Danke Reinhard!

Lehrte trat mit einer starken Mannschaft an. So hatte ich es mit Jonas Dornieden (1784) zu tun, welcher mich von Beginn an stark unter Druck setzte.

Mir war es leider wenig vergönnt die übrigen Bretter anzusehen. So bekam ich nur nebenbei mit, dass Roland gegen Dennis Albrecht (1330) verloren hatte. Reinhard wurde einige Zeit später von Nils Hasselhorst (1699) Matt gesetzt. Lasst die Köpfe nicht hängen. 

So kämpften Michael und ich weiter, in der Hoffnung, zumindest ein Remis für unsere Mannschaft herauszuholen.
Die Zeit verging, die Köpfe rauchten und dann die Meldung vom dritten Brett: 
Michael und Jens Arban (1443) einigten sich auf ein Remis.
Damit ging es für mich noch um die Ehre gegen einen deutlich Stärkeren zu punkten.

Erstaunlicherweise sah es danach durchaus aus, wie mir mein Gegner nach der Partie kurz aufzeigte. Doch wie es schwächeren Spielern oftmals ergeht, mir passierte eine kleine Ungenauigkeit, die mein Gegner gnadenlos ausnutzte und somit seinem Anspruch als Favorit gerecht wurde.

So bleibt uns die Erfahrung eines interessanten Mannschaftskampfes in guter Stimmung und die Aussicht auf eine Wiederholung im neuen Spieljahr.