Schachmomente #3

Immerhin der Monat dieses Moments stimmt, stammt er doch aus der Landeseinzelmeisterschaft 2020. Es handelt sich um eine Partie aus dem B-Open, gespielt von Reinhard, der trotz der letztlich resultierenden Niederlage die Schönheit dieses Spiels gesehen hat.

Es ist sicherlich kein seltenes Ereignis: man begeht einen (gerne auch sehr dummen) Fehler und muss danach versuchen, noch das Beste aus der Partie zu machen. Hier wird es noch auf die Spitze getrieben, denn nach nur sieben Zügen sah sich Reinhard der folgenden Stellung gegenüber:
 

Eine unangenehme Überraschung
Gerade hatte der Weiße 7.Sxe5 gespielt und Schwarz ist einen Bauern ärmer. Hier traf Reinhard eine mutige (und richtige) Entscheidung. Was ist der beste Versuch?


Doch gerade nach einem harten Schlag sich wieder aufzurappeln und dann zähen Widerstand zu leisten ist eine wichtige Fähigkeit. Reinhard demonstrierte sie in der Folge zur Perfektion und etwas über 10 Züge später hatte sich das Blatt bereits gewandelt:
 

Schwarz steht wieder super
Das zweite Auftauchen eines schwarzen Springers auf e5 führt bereits zu klarem Vorteil und einer Initiative, der der Weiße nicht viel entgegenzusetzen hatte.


Der gejagte weiße König fand keinen sicheren Hafen, denn die schwarzen Figuren waren ihm immer zu dicht auf den Fersen. Folgerichtig nahte der Moment, wo man als Schwarzer zum Mattangriff blasen konnte. Die erste Gelegenheit war nicht sehr menschlich und auch nebenlösig, doch dann kam die folgende Stellung aufs Brett:
 

Schwarz kann Matt setzen
Zuvor war Schwarz auf b7 ein Läufer abhanden gekommen, doch leider war das Opfer nicht geplant und Reinhard fand das Matt nicht. Wie kann Schwarz in fünf Zügen den weißen König erlegen?


Statt Matt stand dann eine Niederlage zu Buche, denn dieses Mal gab es keine alternative Gelegenheit mehr. Sehr schade, aber trotzdem ein tolles Comeback von Reinhard!

[Event "LEM 2020"] [Site "?"] [Date "2020.01.05"] [Round "?"] [White "Schumacher"] [Black "Bartel"] [Result "1-0"] [ECO "A21"] [WhiteElo "1630"] [BlackElo "1528"] [Annotator "RB,FH"] [SetUp "1"] [FEN "r1bqk2r/pppp1ppp/2n2n2/4p3/2P5/2P2NP1/P2PPPBP/R1BQK2R b KQkq - 0 6"] [PlyCount "54"] [EventDate "2020.??.??"] {Steigen wir an der ersten wichtigen Stelle ein, Kommentare von Reinhard selbst sind entsprechend markiert:} 6... b6 $2 {Reinhard: ein kleines Missgeschick} (6... O-O {wäre vorzuziehen gewesen, hätte aber auch die folgenden}) 7. Nxe5 $1 Nxe5 $1 { Reinhard: entweder-oder} (7... Bb7 {bietet immer noch Minusmaterial und keine Kompensation}) 8. Bxa8 c6 $1 $44 9. Qa4 Qc7 10. d4 Ng6 11. Bg5 Ne4 12. Bd2 O-O {nach einigen starken Zügen von Schwarz und ungenauen von Weiß ist es bereits angenehmer für den Nachziehenden} 13. f3 Nxd2 14. Kxd2 Qb8 15. Bxc6 dxc6 16. Qxc6 Rd8 17. Qb5 Qc7 18. a4 Ne5 $1 $19 19. c5 bxc5 20. f4 cxd4 21. cxd4 (21. Qxe5 Qxc3+ 22. Kd1 Qxa1+) 21... Rxd4+ 22. Ke1 Qc3+ 23. Kf2 Ng4+ 24. Kg2 Qe3 25. Rhf1 Qe4+ (25... Bb7+ {war das erste zum matt führende Läuferopfer, allerdings keinswegs naheliegend oder einfach zu berechnen} 26. Qxb7 Qxe2+ 27. Kh3 Qxh2+ 28. Kxg4 f5+ 29. Kxf5 Qh5+ 30. Ke6 Qg6+ 31. Ke5 Qf6#) 26. Kg1 Bb7 27. Rf3 Rd2 28. Rb1 Rxe2 29. Qxb7 Re1+ $2 {Reinhard: sehr, sehr schade, dass das Läuferopfer nicht geplant war und nun noch das Matt in 5 Zügen gefolgt wäre} (29... Qd4+ 30. Kf1 Rf2+ 31. Kg1 Rb2+ 32. Kf1 Nxh2+ 33. Ke1 Qd2#) 30. Rxe1 Qxe1+ 31. Rf1 {jetzt ist der Angriff abgewehrt} Qe3+ 32. Kh1 g6 33. Qc8+ 1-0
©️ für den PGN Viewer Chessbase GmbH