Das Becken füllt sich

Kommentar schreiben

So langsam aber sicher entschleunigt sich die Online Bundesliga auf lichess. Anfangs noch täglich, fand sie in der letzten Zeit nur noch alle zwei Tage statt, demnächst wird "nur" noch zweimal pro Woche geblitzt. Der nächste Termin ist am Sonntag, wie üblich von 20-22 Uhr. Die Bedenkzeit beträgt dann 5 Minuten für die Partie. Wer für uns teilnehmen möchte, kann dies hier tun: https://lichess.org/tournament/R1Vl0CZT. Danke an alle, die dies bereits getan haben! Sie wissen es und solange auf den Profilen der Klarname nicht steht, so werde ich auch niemanden offenbaren (so ich dies denn überhaupt weiß). Ich hoffe auf rege Beteiligung!
Nun bedeutet die Reduzierung der Spieltermine aber keineswegs, dass sich das Interesse verlaufen hat. Im Gegenteil, der Andrang bleibt nach wie vor groß. So nahmen an der letzten Bundesliga für die 10 Teams ganze 184(!) Spieler teil. Hinter der ersten Liga gibt es auch schon einen solchen Andrang, dass teils Ligen schon aufgeteilt werden in separate Turniere. Die Änderungen gehen Hand in Hand. Zählten früher nur die Ergebnisse der ersten 5 Spieler, so sind es in der ersten Liga schon die ersten 10, die in das Endergebnis hineinzählen. Der Reiz des Besonderen wird gewahrt durch die zwar immer noch regelmäßigen, aber eben seltener stattfindenden Austragungen, dazu erleichtert es den Teams ihre Spieler zu motivieren. Jeden Abend ein Turnier ist letztlich dann doch zuviel. Zum Beispiel auch für mich, der der überbordenden Welle an Turnieren gegenüber stand und dann beschloss, nur hin und wieder aufzutauchen mit einem Bericht.

Jetzt ist es wieder soweit. In den letzten Auflagen konnten wir uns in der Bundesliga halten, sie sogar wieder gewinnen. Dazu kamen tolle Einzelergebnisse, denn inzwischen landen auch immer mehr große Fische in der Liga. Kürzlichst stieß GM VerdeNotte (auf einer anderen Schachseite war deutlich, dass sich dahinter Gawain Jones - aktuell Nr. 67 der Welt, vor kurzem noch jenseits der 2700 auf Platz 32 - verbirgt) hinzu. Starke Konkurrenz, doch auch wir haben große Fische. Hier schlug unser Topscorer zu:

 

Da muss doch was gehen
Klar, Schwarz steht besser, doch wie holt man etwas Zählbares aus der Stellung heraus?


Der Sieg alleine ist in einem solchen Mannschaftsturnier nicht entscheidend, half uns bei der Mission Klassenerhalt sicherlich trotzdem. Zudem gewinnt man auch nicht alle Tage gegen einen Großmeister vom Kaliber eines Gawain Jones!
Die aktuellsten Turniere finden sich eine Zeitlang noch auf unserer Teamseite: https://lichess.org/team/hsk-lister-turm.
Man kann und muss ehrlich zugeben, dass es bei uns sehr vom Tag abhängt. Nicht immer gelingt es uns, genügend blitzstarke Spieler zu motivieren, die nötig sind um in den rauen Gewässern der Bundesliga zu bestehen. Ein Abstieg wirkt dann jedoch oftmals sehr motivierend und trug bei zu einer tollen Comebackstory. Einer dieser Abstiege ereilte uns gegen Ende März. Dann am 26. März gelang uns ein sehr dominanter Aufstieg, dabei belegten wir individuell die Plätze 1, 4 und 5. Passend zum Thema Comeback erscheint mir folgender Moment:
 

Schwarz hat Spiel für die Minusfigur
Mir war eine Figur abhanden gekommen, inzwischen ist das Gegenspiel aber schon zu erahnen. Wie muss Schwarz agieren, damit er wieder ins Spiel zurück kommt?


Dann krönten wir den Aufstieg im folgenden Turnier (https://lichess.org/tournament/fAMhpi8O) mit einem sehr klaren Sieg. Die gesammelten 566 Punkte bedeuteten einen Vorsprung von über 130 Punkten auf das zweitplatzierte Team! Geholfen hat sicherlich, dass wir zwei Unterstützer hatten, einmal aus den USA und einmal aus Russland. Ersterer war taktisch aufmerksam:
 

Weiß zieht und gewinnt
Weiß zieht und gewinnt würde im Taktikbuch stehen. Unser Gastspieler benötigte nur 4 Sekunden!


Wie üblich ist es zu viel (10 gewertete Spieler!) für einen kompletten Überblick. Blitz, speziell ohne Inkrement, führt oft zu chaotischen Partien, die viel von der Spannung leben. Manchmal kommt aber auch ein schickes Matt bei rum, entdeckt bei unserer Nr. 1:
 

Zweispringermatt!
Manchmal braucht man nur ein Bild!


Abschließen möchte ich mit einem kurzen Ausschnitt aus einer Partie des letzten Ligaspieltages. Dort waren wir für einen geraumen Teil der Spielzeit nur mit 8 der 10 bewerteten Spieler unterwegs, trotzdem konnten wir den hartumkämpften zweiten Platz am Ende noch über die Zeit retten. Was wohl möglich wäre mit einer vollständigen Truppe? Genauso, wie wir da die widrigen Umstände überwunden haben, können auch scheinbar aussichtslose Partien noch gerettet werden. Der Gegner war ein Mitglied des direkten Verfolgerteams, eine Niederlage also gleich doppelt bitter. Es begann mit einem Patzer und der folgenden Möglichkeit:
 

Da geht eine Taktik
Mein letzter Zug war kein besonders schlauer, denn hier kann Schwarz eine Figur gewinnen. Wie?


Aufgeben ist dann aber auch ärgerlich, schließlich hatte ich gerade eine Serie und meine Punkte zählten doppelt. Also bezwang ich den Impuls direkt aufzugeben und spielte weiter. Gut, bei 3+2 kann man nicht auf Zeit hoffen, jedoch muss Schwarz die Technik auch erst beweisen. Als Training wäre es sicherlich interessant, diese (bzw. die Stellungen der ersten drei Diagramme) einmal gegen eine Engine zu gewinnen. In der Partie gelang es mir immerhin zwei Bauern für die Figur zu bekommen:
 

Material weniger
Schwarz hat keine Freibauern und wird so schnell auch keinen bekommen.


Anfangs leistete mein Gegner auch noch gute Arbeit und näherte sich stark dem Sieg an. Doch praktische Schwierigkeiten sind bei nur 2 Sekunden Inkrement nicht immer leicht zu lösen und der Schwarze ließ mich wieder etwas vom Haken:

 

Immer noch schlecht
Die Stellung sollte immer noch gewonnen sein, ist aber dank des g-Freibauern nicht hoffnungslos.


Bauern müssen laufen und genau dies tat ich. Ich traute meinen Augen kaum, als mein Gegner tatsächlich völlig den Faden verlor und am Ende sogar noch die folgende Taktik zuließ:
 

Weiß kann gewinnen
Ein Remis hat Weiß sicher, aber da geht doch mehr, oder?


Am Ende stand ein hart erkämpfter Sieg. Man sieht: Zähigkeit ist wichtig und auch wenn man es damit übertreiben kann, durch Aufgeben wurde noch nie eine Partie gewonnen!
 

Lösungen:

1: Mit 1...Sxg3! gewinnt Schwarz einen wichtigen Bauern, denn auf 2.Txg3 folgt Sf2+ und der Sd2 fällt. Partielink: https://lichess.org/f7F8poMl/black#47

2. Zeit hat Schwarz tatsächlich nicht, jedoch kann er direkt mit 1...Txb2! Kasse machen: 2.Txb2 Lxe5 und Weiß hat ein Problem. Wichtig zu sehen ist noch 3.Te2 (mit Fesselungsideen auf der e-Linie) Dd4+! und Schwarz erlangt Vorteil. Partielink: https://lichess.org/sB2OnvZ9/black#35

3. Wo gibt es eine ungedeckte Figur? Genau, auf a2. Mit 1.Txg6! lässt sich dies ausnutzen, denn auf 1...fxg6 sammelt 2.Lc4+ den Turm ein und Weiß verbleibt mit einer Mehrfigur. Partielink: https://lichess.org/l8t58qLl/white#50

4. Die Fesselung des d-Bauern lässt sich ausnutzen: 1...Txc5! (nicht aber 1...Lxc5 2.Dxd5 und Weiß rettet sich) 2.Dxd5 Txd5. Partielink: https://lichess.org/3PLQYCyR/black#47

5. Der Bauer will sich umwandeln, da stört der Läufer. Mit 1.Th6! lässt sich dieser fesseln und nach 1...Kd7 mit 2.Txe6 eliminieren, wonach eine neue Dame auf dem Brett erscheint. Partielink: https://lichess.org/3PLQYCyR/white#138

Kommentare

B

2000334544444011 ist nicht meine Kontonummer, sondern sind die Punkte eines Spielers von HSK Lister Turm.
0, 1 und 2 verstehe ich sofort: Niederlage, Remis und Sieg.
Bei 3, 4 und 5 wird es schon schwieriger.
3 = Sieg plus ein Berserk-Punkt
4 = eine Serie (nach zwei Siegen) hat begonnen und nun zählen Siegpartien plötzlich doppelt, also 2x2 oder 2 plus 2, warum nur?
5 Punkte für einen Sieg? Da setzt mein Verstand nahezu aus, 2 Punkte für den Sieg, plus 2 Punkte, weil es ne Serie gibt, und der fünfte Punkt?

F

Das sind die möglichen Punkte, die ein Spieler auf lichess in einer Arena bekommen kann. Auf die Gefahr hier alles doppelt zu erzählen, liste ich einfach mal auf:

0 Punkte: Niederlage
1 Punkt: Remis ohne Serie
2 Punkte: Sieg ohne Serie oder Remis mit Serie
3 Punkte: Sieg ohne Serie mit Berserk
4 Punkte: Sieg mit Serie
5 Punkte Sieg mit Serie und Berserk

Relevant sind hier also neben dem reinen Ergebnis noch zwei weitere Faktoren:

Serie: Ein Spieler startet eine Serie (symbolisiert durch ein Feuersymbol auf lichess) durch 2 Siege am Stück. Alle anschließenden Punkte werden verdoppelt. Das Feuer erlischt in dem Moment, wo der Spieler nicht gewinnt. Eine mögliche Ablauf wäre 22 (jetzt beginnt die Serie) 442 (ein Remis zählt doppelt, beendet aber auch die Serie) 1 und so weiter.

Berserk: Ein Spieler kann vor der Partie das Scherensymbol anklicken und damit die Hälfte seiner Zeit (und eventuellen Inkrement) opfern. Dafür gibt es bei einem Sieg einen Extrapunkt. Dieser wird auch erst nach einer möglichen Serienverdopplung angerechnet (also 2*2 + 1 = 5 Punkte).

Neuen Kommentar hinzufügen