Schachmomente #4

Wie ich kürzlich festgestellt habe, gibt es Spieler, die gerne Material opfern, es gibt Spieler, die gerne das Material des Gegners opfern und es gibt mich: ich opfere gerne, wenn ich sowieso schon auf Gewinn stehe. Kürzlichst hatte ich mal wieder die Gelegenheit und weil es so schön war (mindestens für mich), hier der passende Ausschnitt.
 

Kann man da nicht was opfern?
Schwarz hat im letzten Zug darauf vertraut, dass der Sd3 gefesselt ist und e5 kein weiteres Mal überdeckt. Hier steht man als Weißer aber schon so gut, dass ich nicht lange gezögert habe und den Bauern trotzdem genommen habe.


Im Übrigen handelte es sich um eine Partie, die mich nostalgisch an Zeiten erinnert hat, wo noch auf Plastikbrettern, mit Plastikfiguren und analogen Uhren gespielt wurde. Ich sollte noch hinzufügen, dass ich dann doch lieber digitale Uhren und Holzspielmaterial bevorzuge... Zeitkontrolle waren ungewöhnliche 90 Minuten, ästhetisch gefiel mir mein perfekter Zeitverbrauch von 45 Minuten.

Viel Spaß!

[Event "Firmenschachliga"] [Site "?"] [Date "2020.02.12"] [Round "1.1"] [White "Hampel, Felix"] [Black "Dittmann, Marco"] [Result "1-0"] [ECO "A10"] [WhiteElo "2288"] [BlackElo "2061"] [Annotator "Hampel,Felix"] [SetUp "1"] [FEN "n2bqrk1/pr1n1pp1/bppP3p/2P1p3/1P2P3/2QNBNPP/P5BK/3R1R2 w - - 0 27"] [PlyCount "21"] [EventDate "2020.??.??"] {Die Firmenschachliga des Bezirks fand bislang ohne Beteiligung einer Universitätsmannschaft statt, aber dank eines Kommilitonen der sie entdeckt hat sind wir dieses Mal dabei.} 27. Nfxe5 {Dem Zug konnte ich dann nicht widerstehen, so oft kann ich auch nicht "opfern"} (27. Rf2 {und langsam weiter war ursprünglicher Plan A}) 27... Nxe5 28. Nxe5 (28. Qxe5 {[%csl Rc6] objektiv sicherlich besser (c6 fällt in einem Endspiel), aber mit Damen ist doch viel schöner, siehe auch den Partiefortgang}) 28... Bxf1 29. Rxf1 Bf6 { und vor allem habe ich darauf spekuliert, so richtig Züge hat er ja auch nicht } 30. Rxf6 $1 {Manchmal macht Schach so richtig Spaß!} gxf6 31. Ng4 Qe6 32. Nxf6+ Kh8 33. Nd7+ {erstmal naheliegend Material einsammeln} Kg8 34. Nf6+ { er dachte etwas länger über 33...Kg8 nach und auf einmal habe ich die Mattidee gesehen} (34. Nxf8 {ursprünglicher Plan, denn} Kxf8 {er darf den nicht zurückschlagen} (34... Qe8 35. Bxh6 f6 36. Qxf6 {ist Matt allerdings auch schon Formsache}) 35. Qh8#) 34... Kh8 35. Bxh6 Rd8 (35... Rg8 {hätte mich geärgert} 36. Nxg8+ f6 37. Nxf6 {ist natürlich leicht gewonnen, aber eben kein Matt unter Figurenopfer}) 36. Bg7+ $1 Kxg7 37. Nh5+ {man beachte nur diesen traurigen Springer auf a8...} (37. Nh5+ Kh6 38. Qg7+ Kxh5 39. Bf3+ { am Ende zwei Qualitäten und zwei Figuren geopfert} Qg4 40. Bxg4# (40. hxg4#)) 1-0
©️ für den PGN Viewer Chessbase GmbH